Thomas Böttger

Geboren 1957 in Neustrelitz, erhielt den ersten Klavierunterricht 1964 und schrieb seine erste Komposition mit neun Jahren.

Er studierte seit 1975 an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin die Fächer Komposition und Klavier. Thomas Böttger wurde 1978 mit dem „Hanns Eisler Preis“ für sein „Concertino für Oboe und Streicher“ ausgezeichnet.

1980 erfolgte sein Hochschuldiplom-Abschluss. Von 1980 bis 1981 setzte er sein Studium an der Musikakademie „Frédéric Chopin“ in Warschau bei dem Komponisten Tadeusz Baird fort.

Er war 1981 bis 1983 Meisterschüler bei Professor Ruth Zechlin an der Akademie der Künste in Berlin. 1983 fand beim Festival „Warschauer Herbst“ die Uraufführung seiner „Rilke-Lieder“ für Sopran und Orchester statt.

Thomas Böttger lebt seit 1986 in Hamburg. Er erhielt 1987 den Kompositionspreis der „G. Maasz Stiftung“.

Als Pianist trat er in vielen europäischen Ländern und beim „Kuhmo-Festival“ für Kammermusik in Finnland, beim „Assisi-Festival“ in Italien, beim „Kodály-Festival“ in Ungarn und beim „Musiksommer“ Mecklenburg-Vorpommern auf.

Kompositionsaufträge erhielt er u.a. von der Staatsoper in Berlin („Nocturne für 14 Streicher“, „Hommage à Wagner“ für Kammerorchester), dem ehem. Rundfunk der DDR (1. Klavierkonzert) und dem „Theater im Palast“ in Berlin („Nocturne für 2 Gitarren und Kammerensemble“, 1983).

Der ungarische Cellist Miklós Perényi führte sein ihm gewidmetes Werk „Vision“ für Cello und Klavier mehrmals mit dem Komponisten auf.

Ab 1994 schrieb er u.a. Kompositionen für das „Wooden Art Duo“, für das „Ensemble Intégrales“, den amerikanischen Saxophonisten John-Edward Kelly und den Posaunisten Michael Massong.

Seit 1997 ist Thomas Böttger freier Mitarbeiter beim NDR-Hamburg. Allein zwischen 1999 und 2001 gestaltete er ca. 200 Sendungen über die Geschichte des Klavierspiels im 20. Jahrhundert. Bis heute sind es mehrere hundert Sendungen.

2005 veröffentlichte er sein Buch „Wie in einer anderen Dimension...“ über den ungarischen Pianisten Tamás Vásáry.

Thomas Böttger war im Juni 2008 Jurymitglied beim 2. Internationalen Sviatoslav-Richter-Klavier-Wettbewerb in Moskau.